„Endlich messbar – Realitätsverlust in PR-Agenturen liegt bei 40%“ (1)

Sascha Lobo hat einen treffenden Artikel zum Selbstbild vieler PR-Agenturen geschrieben – Titel: Realitätsverlust in der PR-Branche

Als Online-Redakteurin ist ein Teil meiner Arbeit auch PR und Öffentlichkeitsarbeit. Die funktioniert nur, wenn sie in ein wirklich schlüssiges Gesamtkonzept eingebunden ist und wenn sie den Mehrwert für die Adressaten in den Mittelpunkt stellt. Nur wer wirklich etwas Interessantes zu erzählen hat, findet Gehör. Zu Recht, finde ich.

(1) Quelle: @saschalobo via Twitter, 16.11.2011

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top